Sandwichkommunikation funktioniert einfach.

Schriftverkehr im Handwerk

Was haben Ihre Briefe mit einem Sandwich zu tun oder

VERSTEHT SIE IHR KUNDE?

Haben Sie manchmal auch das Gefühl, die Kunden verstehen eigentlich gar nicht, was Sie ihnen schreiben?  Wie kommt eigentlich Ihr Angebot oder Ihr Briefverkehr beim Kunden an? 

Es entscheidet nicht allein der Preis, ob Sie einen Auftrag bekommen oder nicht.
Es zählt der erste Eindruck.

IHR SCHREIBEN IN SANDWICHFORM?

  • Verpacken Sie Ihre technischen Daten in Sandwichform? 
    Das bedeutet, Sie schreiben eine kurze, verständliche Erklärung zu Positionen in Ihrem Schreiben - am Anfang und am Ende. Neben einer kurzen persönlichen gibt es außerdem auch ein paar nette Worte am Schluss Ihres Angebots.

DEN AUFTRAG IN DER TASCHE

  • Der Kunde fühlt sich damit gut und ehrlich beraten - und er braucht ab jetzt keinen Übersetzer mehr für Ihr Angebot. Er hangelt sich förmlich durch die verständlichen Erklärungen in Ihrem Schreiben. 

    Außerdem: Mit der Wortwahl vermitteln Sie Ihren Kunden, ob Sie ein eher traditioneller Betrieb sind oder sich modern oder innovativ geben.

Damit haben Sie schon den Fuß in der Tür... 

Das ist Ihnen zu kompliziert?
Dann lassen Sie Ihre Standardtexte vom Fachmann checken und entsprechend anpassen. Verwenden Sie diese als Vorlagen, damit decken Sie gut 80 Prozent Ihres Schriftverkehrs professionell ab.

Denn Ihr Briefverkehr, Ihr Angebot, Ihre Emails sind bei Ihren Wunschkunden vor Ort und entscheiden darüber, ob Sie einen neuen Kunden gewinnen oder nicht.

Punktgenau. Budgetgenau. Ohne Agenturfirlefanz.
Bodenständig und mit handfesten Ergebnissen.

Interessiert?
SCHREIBEN SIE MIR EINE MAIL 
oder rufen Sie mich an 07153 55 99 11 - Ich freue mich auf Sie! 

Ihre Beraterin im Handwerk. Werbung. Vertrieb.

Claudia Schimkowski