13.04.2016 12:02

Das haben wir immer schon so gemacht

Inspiration für die Arbeit mit Menschen gibt es eigentlich überall, gestern war ich auf einer Kundenveranstaltung mit Unternehmern aus der Elektrobranche mit dem schwäbischen Kabarettisten Christoph Sonntag. Hat mir gut gefallen: Fullhouse in der Stadthalle Leonberg. Christoph Sonntag nimmt in seinem aktuellen Programm "100 Jahre Christoph Sonntag" auf sehr handffeste Weise früher und heute unter die Lupe.

Dabei nannte er die drei Sätze , die einen so am Weiterkommen hindern:

1. Das haben wir schon immer so gemacht.

 

2. Das haben wir noch nie so gemacht.

3. Wo kämmen wir denn da hin, wenn das alle so machen würden...

Das hat mich zum Nachdenken angeregt, denn auch im Coaching sehe ich diese inneren Widerstände oder um es in den Worten von Dr. Marco Baron von Münchhausen zu sagen "den inneren Schweinehund". Diese hindern uns daran wirklich weiter zu kommen, unangenehme Dinge hinter uns zu lassen oder wirklich Erfolg zu haben.

Die Frage aber, warum ist das so?

Wir kennen alle die Komfortzone, die ist bequem und pflegt quasi ein Selbsterhaltungprogramm. Die Komfortzone oder auch Box genannt, will sich selbst in ihrem Zustand erhalten und tut dafür alles. Mit Gedanken, Glaubenssätzen, verhindernden Mustern, Erziehung, Gesellschaft... und allen erdenklichen Tricks versucht sie uns auf dem momentanen Entwicklungsstand zu halten. Das ist bekannt, bequem, einfach und die zu erwartende Energieausbeute ist genau zu kalkulieren.

Wollen wir uns also verändern oder wachsen, ganz gleich ob im Business oder persönlich, dann versucht diese Box uns das auszureden oder es uns ungemütlich zu machen. Weit verbreitet die bekannten Redensarten, die uns Stillstand einzureden versuchen.

Wie kann ich diese Box hinter mir lassen?
Die Box kann ich nicht überwinden, Mensch sein bedeutet eine Box zu haben. Allerdings kann ich die Box erweitern und das indem ich mich ganz gezielt Grenzerfahrungen aussetze. Durch unerwartete Erlebnisse und Erfahrungen, die bislang nicht in unser tägliches Erfahrungsumfeld gehörten, kann ich gezielt und relativ schnell die Begrenzungen der Box erweitern. Auch Coachinggespräche können zu einer Erweiterung führen, diese führen über das Bewusstwerden von Verhaltensweisen und Prägungen allerdings langsamer zu einer Entwicklung.

Wie also erfolgreich sein?

Oft erlebe ich in der Beratung genau diese Situation, Widerstände und Einwände halten vom wirklichen Erfolg ab. Dabei zeigt sich besonders, dass eine offene Einstellung "Warum nicht?" gerade in den sich schnell verändernden Zeiten und Märkten mit Internet, Social Media, Web 4.0, aber auch mit Fachkräftemangel und steigendem Leistungsdruck Möglichkeiten sieht und ergreift. Evolution beinhaltete schon immer Anpassung und Spezialisierung, so wird auch als Unternehmer die Überlebensstrategie Weiterentwicklung bleiben. Meine Empfehlung, jeder der vorankommen möchte, privat oder beruflich, sollte sich hin und wieder den Blick von außen auf seine Box gönnen und sich professionell Feedback, Coaching oder Supervision vom Fachmann holen. Hier trennt sich heute und in Zukunft die Spreu vom Weizen, oder der erfolgreiche Unternehmer vom weniger erfolgreichen. 

Zurück

Kontakt

Buche gerne Dein persönliches & kostenloses Erstgespräch in Sachen PR, Werbung und Schamanisches Business Coaching
per Mail oder Telefon 07153 - 55 99 12 bei mir.

Ich freue mich auf Dich!

Kontaktinformationen

  Adresse
CUS PR- & Werbeagentur
Claudia Ulrike Schimkowski
# StärkenVisionärin
Ulmer Str. 27/1 (bei Oberer Haldenweg!)
73207 Plochingen 
zwischen Esslingen und Göppingen

 

  Telefon
07153 / 55 99 12

 

  E-Mail
die@claudia-schimkowski.de

 

 
 
 
 
 
 

Kontaktinformationen

©  StärkenVisionärin: Claudia Ulrike Schimkowski - Stärkenvisionärin 
Plochingen zwischen Esslingen und Göppingen